Mehrwert Inklusive Logo

Online-Workshop: Inklusion am Arbeitsplatz, wie funktioniert das in der Praxis?

Online-Workshop: Inklusion am Arbeitsplatz, wie funktioniert das in der Praxis?
Online-Workshop: Inklusion am Arbeitsplatz, wie funktioniert das in der Praxis?

Alexander Schwenk

+ Bertram Sellner

Zum Programmpunkt:

Inklusion am Arbeitsplatz, wie funktioniert das in der Praxis? Welchen Mehrwert bringt eine inklusive Belegschaft, welche Herausforderungen? Mit Alexander Schwenk und Bertram Sellner beantworten zwei erfahrene Praktiker Ihre Fragen. Die beiden Geschäftsführer berichten aus dem Alltag einer Inklusionsabteilung und eines Inklusionsunternehmens und gehen dabei unter anderem auf die Themen Personalführung, Unterstützernetzwerk und inklusive Unternehmensführung ein.

Format: live Zoom-Workshop (Anleitung Zoom). Den Link zum Workshop erhalten Sie nach Anmeldung kurz vor Kongressbeginn.

#DOKUMENTATION

Aufzeichnung des Online-Workshops: youtu.be/tR-DeNgB51Y (YouTube)

Über  die Personen

Bertram Sellner, Vater von drei Kindern und Geschäftsführer des Inklusionsunternehmens Irseer Kreis Versand gGmbH in Kaufbeuren. In seinem Unternehmen beschäftigt er eine große Anzahl an Menschen mit psychischen Erkrankungen - und das mit großem Erfolg:

"Die Irseer Kreis Versand gGmbH wurde 1988 als sogenannte Selbsthilfefirma im Rahmen der Psychiatriereform gegründet. Unser Versandhandel für Kreativ-, Therapie- und Bastelmaterialien hat zwischenzeitlich ein Sortiment von ca. 15000 Artikel. Wir beliefern die gesamte BRD und alle deutschsprachigen europäischen Länder.  Alle Abteilungen des Unternehmens arbeiten inklusiv. Insgesamt beschäftigen wir derzeit 71 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter"

Alexander Schwenk ist gelernter Informationselektroniker. 1995 wechselte er die Branche und übernahm mit seiner Frau die Wäscherei Textilpflege Kreft. Heute beschäftigt er als Geschäftsführer 38 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Einer der zwei Wäschereistandorte wird aktuell zum Hygienebetrieb umgewandelt. Seit 2011 hat Textilpflege Kreft eine anerkannte Inklusionsabteilung, in der aktuell 16 Mitarbeitende mit Schwerbehinderung arbeiten.