Mehrwert Inklusive Logo

Online-Workshop: Arbeiten und Ausbildung in einem Inklusionsunternehmen

Online-Workshop: Arbeiten und Ausbildung in einem Inklusionsunternehmen
Online-Workshop: Arbeiten und Ausbildung in einem Inklusionsunternehmen

Hille Kreling-Imorde

+ Alexander Tränkmann

+ Andreas Kunz

.

Zum Programmpunkt:

Inklusionsunternehmen bieten attraktive Arbeitsplätze für Menschen mit und ohne Behinderung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Branchen. Wer sich fragt, wie es ist, in einem Inklusionsunternehmen zu arbeiten und wissen will, wie der Einstieg gelingt und welche Karrierechancen es gibt, ist hier genau richtig.

Alexander Tränkmann und Andreas Kunz berichten aus dem Berufsalltag eines Inklusionsunternehmens und geben gemeinsam mit Hille Kreling-Imorde  Antwort auf Ihre Fragen rund um die Themen Ausbildung und Arbeit in einem Inklusionsunternehmen.

Format: live Zoom-Workshop (Anleitung Zoom). Den Link zum Workshop erhalten Sie nach Anmeldung kurz vor Kongressbeginn.

#DOKUMENTATION

Aufzeichnung des Online-Workshops: youtu.be/tmD-SVYIKfs (YouTube)
Antworten auf offene Fragen: #ANTWORTEN (PDF)

Über  die Personen

Hille Kreling-Imorde, Dipl. Padägogin, Fachberaterin im IFD Bielefeld/ Gütersloh seit 2009.

Seit 1997 bin ich immer wieder in guten Kontakten mit Menschen, die eine passende Arbeit suchen, mit Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern, die passende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter suchen, mit Akteurinnen und Akteuren, die sich ebenfalls dafür einsetzen, dass Teilhabe am Arbeitsmarkt gelingt.
Ein gut funktionierendes Netzwerk, mit der Nutzung von „kurzen Wegen“ , sehe ich als wichtige Schlüsselrolle für eine jeweils individuelle Unterstützung für die Menschen mit Behinderungen und für die Betriebe/Inklusionsbetriebe. Wenn dieses gelingt kann man sicherlich von einem „Mehrwert“ für alle sprechen.

Alexander Tränkmann, 51 Jahre alt, wohnhaft seit dem Jahr 2000 in Mainz, aber eigentlich Hannoveraner. Nach Mainz der Arbeit wegen, gesucht wurde dort von der gpe, Gesellschaft für psychosoziale Einrichtungen gGmbH ein Hotelleiter, der einen neuen Inklusionsbetrieb aufbaut, das Hotel INNdependence. Seit dieser Zeit für Selbiges verantwortlich. Vorherige berufliche Ausbildung und Arbeit in der klassischen Hotellerie in Hamburg, dann Direktionsassistent in großen Hotel bei Hannover, anschließend Hoteldirektor in Hannover.

Zurzeit stellvertretender Vorsitzender beim Embrace Hotelverbund, einem Verbund von etwa 50 integrativen Hotels in Deutschland. Mitglied des dreiköpfigen Sprecherteams der Landesarbeitsgemeinschaft Inklusionsfirmen Rheinland Pfalz.

Andreas Kunz ist 38 Jahre alt und arbeitet seit 2006 im Hotel INNdependence an der Rezeption. Er ist ausgebildeter Büro-Kaufmann. Ausgebildet wurde er im Berufsbildungswerk Neckargemünd.