Unsere Botschafter

Porträt von Verena Bentele #Klartexterin
Foto: Susie Knoll

„Alle Menschen sind ein selbstverständlicher Teil unserer Gesellschaft, Frauen und Männer, alte und junge Menschen und Menschen mit Behinderungen. Das muss auch in den Unternehmen in Deutschland sichtbar werden. Inklusionsunternehmen gehen als gutes Beispiel voran. Ihre gelebte Vielfalt im Arbeitsleben ist vorbildlich.“

Verena Bentele
Präsidentin Sozialverband VdK Deutschland
Porträt von Christoph Beyer #Chancengeber

„Es ist richtig, dass Inklusion einer Gruppe vielfach auch Exklusion einer anderen bedeutet. Aber bei Inklusionsunternehmen ist dies nicht so. Hier profitieren Menschen mit und ohne Behinderung von der gemeinsamen und erfolgreichen Arbeit auf dem ersten Arbeitsmarkt. Und Arbeit stärkt das Selbstbewusstsein jedes Beschäftigten. Was spiegelt das besser wider als die Aussage: „Es macht mir nichts aus, auch mit Menschen ohne Behinderung zu arbeiten.“

Christoph Beyer
Vorsitzender Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen
Porträt von Peter Clever #Wegbereiter

„Fähigkeiten und Talente besitzt jeder und jede – ob behindert oder nicht. Jedes Unternehmen – groß und klein – ist immer gut beraten, im ureigenen Interesse auch behinderten Menschen Gelegenheit zu geben, Motivation und Können unter Beweis zu stellen. Wenn es für beide Seiten passt, gibt es nur Gewinner. Inklusionsunternehmen sind Vorreiter und geben Beispiele. Sie zeigen, dass und wie Teilhabe durch Arbeit im alltäglichen Wirtschaftsleben gelingt.“

Peter Clever
Geschäftsführer Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände
#Bewusstseinsbilder

„Ich finde Inklusionsunternehmen gut, weil sie verlässliche Arbeitgeber sind und für Menschen mit Behinderungen Teilhabe am Arbeitsleben auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt ermöglichen. Sie zeigen, dass eine hohe Beschäftigungsquote von Menschen mit Behinderungen und erfolgreiches unternehmerisches Handeln kein Widerspruch ist.“

Jürgel Dusel
Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen
Porträt von Martin Fromme #Lachfalter
Foto: Timm Ortmüller

„Was gibt es Wichtigeres als das Thema „Beschäftigung“. Erfolgserlebnisse, Wertschätzung braucht jeder Mensch. Und da ist eine sinnvolle Arbeit die Hauptsache. Wir sind da, jetzt kommt Ihr…“

Martin Fromme
Komiker und Moderator
Porträt von Heribert Prantl #Meinungsmacher
Foto: Jürgen Bauer

„Inklusion ist eine systemrelevante Aufgabe, weil sich die Stärke eines Staates auch am Wohl der behinderten Menschen misst. Inklusionsunternehmen sind Exempel für eine sozialunternehmerische Demokratie. Sie verkörpern das, was soziale Marktwirtschaft sein soll. Sie sind klein, aber fein. Sie sind Schicksalskorrektorate.“

Prof. Dr. Heribert Prantl
Mitglied der Chefredaktion der Süddeutschen Zeitung und Leiter der Redaktion Innenpolitik
Porträt von Alexander Hopman #Möglichmacher

„Wir von MyHandicap.de sind immer auf der Suche nach innovativen Ideen, die dabei helfen, Barrieren abzubauen und Inklusion zu fördern. Die innovativste Kraft liegt bei den Inklusionsunternehmen selber, die vorleben, wie Inklusion und wirtschaftlicher Erfolg zusammengehen. Unser Arbeitsmarkt muss inklusiver werden. So geht das – tatsächlich!“

Alexander Hopman
Geschäftsführer MyHandicap Deuschland gGmbH
Porträt von Hubert Hüppe #Teilhabekämpfer
Foto: DBT/ Stella von Saldern

„Wer Inklusion will, sucht Wege, wer sie nicht will, sucht Begründungen. Inklusionsbetriebe sind Wege – auch wenn eigentlich alle Betriebe inklusiv sein sollten.“

Hubert Hüppe
ehem. Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen
Porträt von Christina Marx #Aufklärerin

„Immer mehr Unternehmen erkennen das Potenzial von Menschen mit Behinderung. Inklusionsunternehmen zeigen jeden Tag, wie die Zusammenarbeit von Menschen mit und ohne Behinderung funktioniert. Arbeiten wir daran, dass Inklusion auf dem Arbeitsmarkt immer selbstverständlicher wird – denn sie ist ein Gewinn für alle!“

Christina Marx
Leiterin Förderung und Aufklärung bei der Aktion Mensch e.V.
Porträt von Rainer Schmidt #Mundwerker

„In der Oberstufe Gymnasium wollte ich Architekt werden. Dafür hätte ich mindestens ein Jahr als Handwerker arbeiten müssen. Eine Ausnahmegenehmigung gab es nicht. Inzwischen arbeite ich als Mundwerker. Die bag if sucht ständig nach Möglichkeiten, Menschen dort arbeiten zu lassen, wo sie sich am richtigen Platz fühlen. Denn alle Menschen haben Talente und Leidenschaft. Manchmal kostet es Mühen, die zu finden. Aber es lohnt sich.“

Rainer Schmidt
Kabarettist, Referent und Pfarrer
Porträt von Kerstin Tack #Starkmacherin

„Inklusive Strukturen sind ein Gewinn für alle! Das gilt im Sport ebenso wie in der Arbeitswelt. Als Vizepräsidentin von Special Olympics weiß ich, dass Menschen mit Behinderung herausragende Leistungen erbringen, wenn man ihnen die Möglichkeit dazu gibt. Ein Unternehmen, das inklusive Arbeitsplätze schafft, profitiert von diesem Potential. So entsteht eine win-win-win-Situation, für Arbeitgebende, Arbeitnehmende und die Gesellschaft!“

Kerstin Tack
Vizepräsidentin Special Olympics
Porträt von Christine Urspruch #Powerblümchen
Foto: Mathias Bothor

„Es ist wunderbar, wie vielfältig unsere Gesellschaft ist! Jeder Mensch bringt seine eigenen Talente, Leidenschaften und Fähigkeiten mit. Wenn diese beim Arbeitsplatz zum Einsatz kommen dürfen, entsteht ein Mehrwert für Alle. Das gilt für jeden Menschen, unabhängig ob er eine Behinderung hat oder nicht.“

ChrisTine Urspruch
Schauspielerin